Maine Coon Cattery Wild Tulip


Darminvagination bei einer Katze

- Umfrage -


Intussusception in a cat

- Survey - click for the english version





Das Thema Darmgesundheit ist ein äußerst wichtiges Thema! Ob und wie gesund ein Tier ist, hängt entscheidend von der Gesundheit des Darmes ab.


Mit dieser Umfrage widme ich mich einer bestimmten Darmerkrankung - der Darminvagination - die nicht selten, weil zu spät erkannt, ein Tier das Leben kostet. Auslöser für diese Umfrage sind eigene Erfahrungen mit Darminvaginationen, die daraus resultierende Frage: WARUM? und die nicht zufriedenstellenden Antworten der Tierärzte sowie des Internets.


Bei meiner Recherche im Internet bin ich auf Studien vom Klinikum der Veterinärmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen gestoßen. Die letzte Studie stammt aus dem Jahr 2008 von C. Thiel/A. Wigger/M. Kramer „Darminvagination bei der Katze - eine retrospektive Studie. Gibt es prädisponierende Faktoren?“. Da die Universität Gießen jedoch eine Überweisungsklinik ist, waren die Fälle, die für diese Studie herangezogen werden konnten (13 Fälle in 7 Jahren!), nicht wirklich repräsentativ. Immer noch sind die Ursachen nicht ausreichend erforscht und viele Fragen blieben offen: Entstehen Invaginationen durch Fütterungsfehler? Wegen zu hoher Stressbelastung? Liegt eine rassespezifische Prädisposition vor? Ist evtl. Bewegungsmangel schuld? Könnte es erblich bedingt sein? Oder ist es einfach nur Zufall? Was können wir prophylaktisch tun? Wie erkennt man eine Darminvagination? Zeit ist bei einer Invagination ein ganz entscheidender Faktor - es zählen oft Minuten/Stunden!


In der Studie selbst ist man zu der Erkenntnis gekommen, dass das Thema Darminvagination noch weiter erforscht werden muss. Deshalb habe ich die Uni Gießen um Unterstützung gebeten bzw. nachgefragt, ob ich durch Informationen betroffener Tierbesitzer (Züchter als auch Liebhaber) zu einer weiteren Studie beitragen könnte. Diese Idee hat großes Interesse gefunden und so ist in Zusammenarbeit mit Frau Dr. C. Thiel der Universität Gießen dieser Fragebogen entstanden. Selbstverständlich wäre es am besten, wenn betroffene Tierbesitzer bei Verdacht auf eine Invagination mit ihrem Tier direkt nach Gießen in Behandlung gingen. Doch Gießen liegt nicht bei jedem vor der Haustüre und wenn die Zeit drängt, geht man natürlich zum vertrauten Tierarzt oder in die nahegelegene Tierklinik. Und diese Tierbesitzer bitte ich hier um Unterstützung und Beantwortung des Fragebogens!



Ich würde mich sehr freuen, wenn sich möglichst viele an dieser Umfrage beteiligen und die Umfrage mit verbreiten würden. Interessant sind alle Fälle, egal welche Rasse, ob akut oder bereits länger zurück. Je mehr Rückläufer kommen, um so eher entsteht ein Bild, das hoffentlich Aufschluss darüber gibt, wie es zur Darminvagination kommt - was die Ursachen sind. Denn wenn man weiß, womit man es zu tun hat und warum so etwas auftritt, hat man gute Chancen, die Invagination frühzeitig zu erkennen oder sogar präventiv tätig werden zu können. Wie es immer so schön heißt - besser vorbeugen als nachsorgen!



Ich bedanke mich sehr für Ihre Unterstützung und Teilnahme!!




Renate Gebel

Wild Tulip Maine Coon Cattery



Kontaktdaten:

Renate Gebel - Wild Tulip Maine Coon Cattery

Fröbelstraße 28

55239 Gau-Odernheim

Telefon 06733/960314

www.wild-tulip.de


E-Mail katzendarmgesundheit@web.de



Sie können den Fragebogen am PC ausfüllen, abspeichern und gerne als Mail an die genannte E-Mail-Adresse mailen oder per Post zusenden.




Hier geht’s zur Umfrage (Word-Dokument)




Darminvagination



Intussusception in a cat

- Survey -  




The topic of intestinal health is a very important topic! Whether and how healthy an animal is depends crucially on the health of the intestine.


With this survey, I dedicate myself to a certain bowel disease - the intussusception – which will not rarely cost a beloved cats live, because it is detected too late. The trigger for this survey are my own experiences with invaginations, the resulting question: WHY? and the unsatisfactory answers of the vets and the Internet.


In my research on the internet I found studies by the Veterinary Hospital of the Justus-Liebig-University Giessen encountered. The last study was built in 2008 by C. Thiel / A. Wigger / M. Kramer "intussusception in cats - a retrospective study. Are there predisposing factors?". As the University of Giessen is a referral clinic, the cases that could be used for this study (only 13 cases in 7 years!) are not truly representative. Still the causes have not been adequately researched and many questions remained unanswered: Does these invaginations arise by feeding errors? By excessive stress? Are there race-specific predispositions or is a lack of exercise and motion to blame? Could it be hereditary? Or is it just coincidence? What can we do prophylactic? How do we recognize an intussusception? Time is critical with an intussusception - often hours or just minutes are counting!


In the study itself, they have come to the conclusion that the subject of intussusception must be further researched. That's why I have asked the University of Giessen for assistance and asked if I could help by collecting informations from interested cat owners (breeders and lovers) for a further study. This idea has found great interest and so, in collaboration with Dr. C. Thiel of the University of Giessen, this questionnaire was developed. Of course it would be best if affected owners of cats with suspected intussusception go with their animals immediately to Giessen for treatment. But Giessen is far away for many owners, and if time is short, it is of course the best way to go to the familiar veterinarian or the next animal hospital. And these cat owners are the ones that I ask for help by answering the questionnaire!


I would be delighted if as many cat owners as possible participate in this survey and spread the survey. All cases are of interest, regardless of breed, whether acute or already some time back. The more cases we get reported, the more likely we will get a picture that hopefully sheds light on how it comes to intussusception - what are the causes. Because when you know what you are dealing with, you have better chances to detect the intussusception early or even be able to take preventive action. As always - prevention is better than sorry!


Thank you very much for your support and participation!



Renate Gebel

Wild Tulip Maine Coon Cattery





Contact:


Renate Gebel

Wild Tulip Maine Coon Cattery,

Froebelstrasse 28

D-55239 Gau-Odernheim

Phone +49 (0) 6733 / 960314


www.wild-tulip.de


E-Mail: katzendarmgesundheit@web.de


Pleas fill out the questionnaire on your computer and send it by E-Mail to the above mentioned E-Mail-address. Thank you so much!



To the questionnaire (word-document)